Neue Forenbeiträge

19 June, 2017

Die besten Jogging-Routen in Madrid

In Madrid joggen zu gehen kann zu einem wahrhaften Albtraum werden, da es sich um eine sehr belebte und große Stadt handelt: Autos, Ampeln, Zebrastreifen und Fußgänger machen das Joggen beschwerlich. Doch auch inmitten des hohen Verkehrsaufkommens und dem Chaos dieser Stadt bietet Madrid ebenfalls Orte, die sich zur Ausübung dieses Sports besonders gut eignen.

 

Jogging-Strecken in Madrid

Park El Retiro

Dieser Ort Madrids ist nicht nur bei den Touristen besonders beliebt – auch Jogger kommen hier auf Ihre Kosten, da der Park asphaltierte und nicht asphaltierte Wege mit vielen Kurven bietet, die von dem Jogger Bestleistungen abverlangen. Der See Estanque Grande, mit einem Durchmesser von 4,5km und vielen umliegenden Wegen, ist besonders beliebt bei den Joggern, da man hier während dem Training eine wunderschöne Aussicht genießen kann.

 

Debod-Tempel

Auch wenn die Route für erfahrene Jogger etwas kurz ist, lohnt es sich dennoch, in der Nähe von einem so idyllischen Ort in der Hauptstadt zu joggen. Die Route rund um den Tempel beträgt nur 750 Meter, doch wenn man Hin- und Rückweg durch die Straße Pintor Rosales kombiniert, kann man auf 5km kommen. Es handelt sich um einen idealen Ort, um mehrere Trainingsserien zu machen und den wunderschönen Sonnenuntergang zu genießen.

 

Park Juan Carlos I

Dieser Park ist einer der beliebtesten Orte der Jogger, denn es handelt sich um den größten urbanisierten Park von Madrid. Neben Ifema gelegen, hat er einen äußeren Umfang von etwas mehr als 3km und bietet unzählige transversale Wege, um inmitten einer wunderschönen Pflanzenwelt und 19 Skulpturen immer neue Strecken zu kombinieren. Der Hügel des Parks eignet sich ideal für Trainingsserien, Übungen auf ansteigenden Wegen und Rhythmuswechsel.

 

Paseo Recoletos

An diesem quirligen und von Bäumen gesäumtem Ort kann jeder Jogger eine wunderschöne städtische Route genießen. Von hier kann man weiter zum Paseo de la Castellana, dem Gebäude Torre de Cristal und dem Viertel Fuencarral-El Pardo laufen.

 

Madrid Río

Es handelt sich um einen 9km großen Park zwischen den beiden Grenzen des Flusses Manzanares. Die Route ist ziemlich flach, alle 50 Meter kann man die Kilometerpunkte kontrollieren und es gibt zahlreiche Trinkwasserbrunnen zur Erfrischung. Üblicherweise ist hier viel los und auch viele Fahrradfahrer und Spaziergänger sind hier unterwegs, so dass man seine Jogging-Zeiten besonders sorgfältig auswählen sollte.

 

Park Parque del Oeste

65 Hektar mit vielen Hügeln und Kurven, auf denen man asphaltierte und nicht asphaltierte Wege kombinieren kann. Dieser Park eignet sich ideal für abenteuerlustige Jogger. Der einzige Nachteil von diesem Ort ist es, dass hier ab nachmittags sehr viel los ist, so dass sich das Training etwas schwierig gestalten kann.

 

Casa de Campo

Ein idealer Ort zum Joggen in Madrid, der 1800 Hektar umfasst, von denen die meisten völlig naturbelassen und unbebaut sind. Er hat einen Umfang mit 25km und man kann hier völlig frei inmitten der Natur joggen. Wir empfehlen besonders die Bereiche El Bosque und die Umgebung von El Lago.

 

Dehesa de la Villa

Einer der wenigen Wälder in Madrid. Mitten in der Universitätsgegend, der Ciudad Universitaria, befindet sich diese beinahe vollkommen flache Route. Der Wald bietet 1 – 2km lange Strecken, so dass er sich besonders für Jogging-Anfänger eignet.

 

Mit diesen acht Routen können Sie sich Ihre Laufschuhe anziehen und in Madrid joggen gehen. Vergessen Sie nicht, nach Ihrem Training Dehnübungen auszuführen, die Ihnen dabei helfen, Jogging-Verletzungen vorzubeugen.